"Die resiliente Verwaltung, das OKR-Dashboard und Organisationsentwicklung auf Basis von Daten

Hallo *|FNAME|*,

Erinnerst du dich? Ich wollte für jede Ausgabe des Newsletters nur ein Thema hervorheben? Diese Woche ist viel passiert und es gibt zugleich drei sehr unterschiedliche Themen. Auch für die öffentliche Verwaltung ist endlich mal wieder mit im Boots.

Das visualisierte OKR-Dashboard

Das perfekt visualisierte Dashboard

Ich mache es einmal offen. Ich bin kein großer Freund von Tools für OKRs. Deine Arbeit soll die Umsetzung und nicht das Management von Zielen sein. Es ist sogar ein schlechter Indikator, wenn es in eurer Organisation so viele Ziele gibt, dass ihr diese mit Tools verwaltet müsst.

Aber wie könnte ein visuelles und ganz einfaches OKR Dashboard aussehen? Hier ist mein Vorschlag für den wöchentlichen oder auch täglichen Check-In:

Link zum Artikel: https://andreclaassen.de/post/okr/das-okr-dashboard-als-whiteboard-oder-fuer-miro/

Digital erfolgreich gestalten #25: Die resiliente Verwaltung - Ein Gespräch mit Juliane Fuchs

Digital erfolgreich gestalten #25: Die resiliente Verwaltung - Ein Gespräch mit Juliane Fuchs

Am 26.6.2020 veröffentlichte das Beratungshaus Kobaltblau seine Studie zum Stand der Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung. Die Ergebnisse waren ernüchternd. So gaben die befragten Behörden beispielsweise bekannt, dass nur 2% der Digitalprojekte umgesetzt war. Diese und andere Feststellungen führten zu einem interessanten Gespräch mit dem Digitalberater Carlo Schöll von der Agentur bächle & Spree und der Designerin Juliane Fuchs, die gegenwärtig für die Demos in Helsinki arbeitet. Es entwickelte sich ein ganz spannendes Gespräch mit den Beiden über Resilienz und Chancen in der Verwaltung.

Link zum Artikel: https://andreclaassen.de/podcast/digital/podcast-episode-25-die-resiliente-verwaltung-mit-carlo-schoell-und-juliane-fuchs/

OKR Podcast #12: Data Driven Change und der Narrathon dorthin - Ein Gespräch mit Jutta Eckstein

OKR Podcast #12: Data Driven Change und der Narrathon dorthin - Ein Gespräch mit Jutta Eckstein

Vor einigen Wochen beschäftigte ich mich mit dem Thema Messbarkeit. Gerade in der agilen Community gibt es eine große Abneigung gegen das Messen. Ich sehe das anders: Die agile Arbeit ist eigentlich dafür da, um komplexe Themenfelder zu bearbeiten. Dazu gehören aus meiner eigenen Erfahrung Software-Entwicklung, Digitale Transformation oder ganz allgemein das Change-Management. Dennoch stelle ich fest, dass gerade in der Arbeit mit Veränderung in Organisationen auffällig wenig gemessen wird.

Jutta Eckstein hat sich zusammen mit John Buck dazu Gedanken gemacht. Beide haben einen Ansatz entwickelt, Organisationen durch eine Folge von datengestützten Experimenten weiter zu entwickeln. Die Idee fand ich so unfassbar interessant, dass ich Jutta Eckstein in meinen Podcast eingeladen habe.

Übrigens, Jutta ist ein Urgestein der agilen Szene. Sie ist Speakerin auf internationalen Konferenzen und beschäftigt sich schon seit 2004 mit der Skalierung agiler Arbeit in Unternehmen.

Link zur Episode: https://andreclaassen.de/podcast/okr/okr-podcast-episode-12-data-driven-approach-for-organizal-change-ein-gespraech-mit-jutta-eckstein/

So, das war es für heute!

Digitale und zielgerichtete Grüße Dein André Claaßen

Unterschrift von André Claaßen