Kennst du das Unendlichkeitsspiel?


Kennst Du das Unendlichkeitsspiel?

Per Zufall bin ich heute auf einen Talk von [Simon Sinek ]gestoßen, den er 2017 bei Google gehalten hat. Sinek sprach über Unternehmen, die das Unendlichkeitsspiel (Infinity Game) spielen und solche, die es nicht tun. Kennst du das Unendlichkeitsspiel? Falls nicht, dann lese jetzt weiter. Ich verspreche dir, es wird spannend.

Talk von Simon Sinek zum Infinite Game bei Google

Simon Sinek und der Zune Player von Microsoft

Simon Sinek ist Managementberater und hat eine große Bedeutung durch seinen [Ted-Talk zur Bedeutung des “Why” ]in der Unternehmensstrategie erhalten. Er ist auch der Erfinder des Golden Circle. In seinem Talk über das “Unendlichkeitsspiel” erzählt Sinek eine wunderbare Anekdote von Microsoft in der Zeit unter Steve Ballmer. Sinek sprach damals vor einer Reihe von Microsoft-Führungskräften und durfte sich auch deren Präsentationen anschauen. 60-70% der Powerpoint-Präsentationen der Microsoft Führungskräfte drehte sich damals um eine einzige Frage: “Wie können wir die Firma Apple schlagen?". Zum Abschluss bekam Sinek einen Zune-MP3 Player geschenkt, ein mittlerweile fast vergessenes Gerät, welches den iPod Player vom Markt verdrängen sollte.

Der alte Zune-Player von Microsoft

Ein paar Tage später sprach Sinek dann der Firma Apple und schaute sich die Präsentationen der Führungskräfte von Apple an. 100% der Präsentationen bei Apple drehten sich um zwei einfache Fragen:

  • “Wie können wir Lehrern das Lehren vereinfachen”?
  • “Wie können wir Schülern das Lernen vereinfachen”?

Es ging bei Apple zu 0% um den Wettbewerb, es ging zu 100% darum eine eigene Mission zu erfüllen. Im Anschluss zeigte Sinek aus einer Laune heraus einem Apple-Manager seinen geschenkten Zune-Player.

Sinek: “Hier ist ein Zune, den bekam ich letzte Woche von Microsoft geschenkt. Der ist richtig toll und viel besser als euer iPod.”

Die Antwort des Apple-Managers war kurz und damit war das Gespräch beendet:

“Ich habe daran keinen Zweifel”.

Das Endlichkeitsspiel (Finite Game)

In dieser Geschichte schauen wir auf zwei Unternehmen im endlosen Spiel des Marktes. Die Führungskräfte der Firma Microsoft spielten das klassische Endlichkeitsspiel (Finite Game). Ihre Fragen lauten:

  • Wie kann ich meinen Wettbewerber schlagen und der Beste werden?
  • Wie kann ich die Marktführerschaft erlangen?
  • Wie kann ich besser sein als mein Mittbewerber?

Es sind Fragen des Vergleiches. Vielleicht sind es auch Fragen des Benchmarks oder relative Ziele? Endlich sind die Fragen, weil sie suggerieren, dass man ein Spiel gegen den Wettbewerb gewinnen kann. Aber eigentlich ist der Markt ein unendliches Spiel. Unternehmen kommen, Unternehmen gehen. Zune-Player und iPod sind bedeutungslos. Die Firma Nokia ist bedeutungslos und in Deutschland wird es bald die Verstromung aus Kohle sein.

Das Unendlichkeitsspiel (Infinite Game)

Aber welche Fragen stellen sich Führungskräfte, die das “Unendlichkeitsspiel” spielen?

Ihre Fragen sind:

  • Wie kann ich besser werden als letzte Woche?
  • Wie können unserer Produkte besser werden als letzte Woche?
  • Was kann ich heute machen, um auch nur ein wenig besser zu werden als gestern?

Beim Unendlichkeitsspiel geht es nicht darum, einen kurzfristigen Sieg zu erringen oder besser zu sein, als Mittbewerber A und B. Beim Unendlichkeitsspiel geht es um das langfristige überdauern einer Organisation. Und überdauern kann jede Firma, jede Führungskraft, jeder Mensch, der kontinuierlich an sich arbeitet und Vergleiche gelassen zur Kenntnis nimmt.

Kanban und OKR sind mein Unendlichkeitsspiel

Simon Sinek erwähnt keine agilen Methoden in seinem Talk. Er steht über diesen Dingen aber wenn ich auf die verschiedenen agilen Vorgehensmodelle schaue, dann scheint mir der Gedanke einer immerwährenden Verbesserung, eines Kai-Zen als Unternehmenskultur genau der richtige Weg zu sein.

Kai-Zen in Kanji von Majo statt Senf CC BY-SA 4.0

Und Kanban kommt diesem Gedanken sehr entgegen. Daher ist Kanban mein Unendlichkeitsspiel und Objectives & Key Results helfen mir, meine eigenen Ziele zu verfolgen.

Wie ist deine Sicht auf diese Frage? Scheibe hier in die Kommentare und ich trete gerne in eine Diskussion.

comments powered by Disqus