Die Magie der Anti-Goals

Als Führungskraft habe ich mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nicht nur nach Lösungen, sondern auch nach Freiräumen geschaut. Wenn ein neues Ziel oder eine Idee gefunden wurde, stellte ich gerne die Frage: “Und was machen wir ab jetzt nicht mehr, damit wir dieses Ziel erreichen können?” Was ich damals nicht wusste war, das ich damit Kernfrage für Anti-Goals gestellt habe.

In diesem Artikel erfährst du, was Anti-Goals sind, wie du eigene Anti-Goals entwickelst und welcher Zusammenhang zwischen Anti-Goals und Objectives & Key Results besteht.

Was sind Anti-Goals?

Anti-Goals sind Ziele zur Schaffung von Freiräumen. Das Attribut “Anti” steht für “Gegen”, es sind also Gegenziele, die einen Widerstand gegenüber Themenfeldern aufbauen, die deine Zielerreichung behindern.

Wie erstellst du Anti-Goals?

Die Erarbeitung von Anti-Goals für erfolgt in drei einfachen Schritten:

  1. Du erstellst eine Liste aller Themen, die dich oder euch von Zielen oder Kernaufgaben ablenken. Schreibe alles auf, was unangenehm, störend und belastend ist.
  2. Bilde eine Rangfolge der Themen.
  3. Zu jedem Thema überlegst du eine messbare Regel, wie sich das Thema lindern oder sogar völlig eliminieren lässt. Das sind deine Anti-Goals.

Als Bonus-Tipp schlage ich vor, die 5 wichtigsten Anti-Goals radikal sichtbar zu machen. Mache die Anti-Goals für dein Team oder für dich transparent.

Beispiele für Anti-Goals

Anti-Goal Problem
E-Mails werden nur um 09:00 und 13:00 Uhr gelesen. Ständige Ablenkung durch E-Mails
Meetings werden auf zwei Tage die Woche gebündelt. Die restlichen Tage gehören Deep Work Zu viele Meetings
Verhandelt mit euren Stakeholdern ein Limit für WiP und setzt es durch. Zu viele parallele Themen, die gleichzeitig bearbietet werden.
Ladet euch ein Add-On herunter, dass nach jedem Meeting automatisch einen Blocker von 15 Minuten einfügt Keine Pausen zwischen Meetings
Der Chat wird konsequent auf Abwesend gestellt, wenn gerade gearbeitet wird und nur zu bestimmten Zeiten gelesen. Ständige Unterbrechungen durch Chat-Anfragen

Was sind Anti-Goals im Kontext von Objectives & Key Results?

Ich berate das Framework Objectives & Key Results (OKR) in unterschiedlichen Organisationen und Branchen. Ein Grund, warum sich viele Menschen für OKR interessieren ist die Überlastungsanzeige durch Druck, Parallelisierung und das Gefühl, fremdgesteuert zu arbeiten. Auf der Führungsebene gibt es die Wahrnehmung, dass strategische Projekte nicht richtig an Fahrt gewinnen.

Ein Lösungsangebot, das OKR macht, ist die Fokussierung. Hier kommen die Anti-Goals ins Spiel. Das bedeutet, du planst beim OKR-Planning nicht nur das OKR-Set, sondern entwickelst auch eine Liste der Anti-Goals. Die Anti-Goals sind Ziele, die entweder explizit nicht verfolgt werden oder ergänzende Ziele, die einen Freiraum schaffen, damit die Fokusziele erreicht werden können.

Während ich bei Fokuszielen eine Limitierung von maximal drei Objectives empfehle, darf die Liste der Anti-Goals beliebig groß sein.

Die Fokus-Frage für Anti-Goals im Kontext von OKR lautet:

Was machen wir im nächsten Zyklus konsequent weniger, damit wir unsere Ziele erreichen können?

Der Apple-Gründer Steve Jobs sagte einmal, die schwerste Eigenschaft, die er sich im Laufe seiner Karriere angeeignet hat, war es, konsequent “Nein” zu sagen. Und das bedeutete für Steve Jobs auch “Nein” zu guten und sehr guten Ideen zu sagen. Nur so hatte die eine brillante Idee überhaupt eine Chance, realisiert zu werden.

Die im Kontext der Strategieumsetzung vielleicht beste Aussage stammt von dem Strategie-Experten und Ökonomen Michael E. Porter:

Der Kern einer Strategie ist die Entscheidung darüber, was nicht getan wird

Michael Potter: Die Essenz einer Strategie ist die Entscheidung gegen Dinge

Daher mein Tipp. Limitiert die Anzahl der Objectives und entwickelt neben den Initiativen zur Umsetzung der Ziele auch Anti-Goals.

Resümee

Anti-Goals sind ein hervorragendes Tool zur Unterstützung von Fokuszielen und zur Schaffung von Freiräumen, um Ziele realisieren zu können. Mein Tipp, probiere das Instrument aus und schreibe mir von deinen Erfahrungen. Ich freue mich sehr darauf.

comments powered by Disqus