OKR Podcast #22: OKR als Tool für die lernende Organisation - Ein Gespräch mit Jana und Björn Stecher von 1000 Elephants

Vor einiger Zeit fragte ich, wer eigene Erfahrungen im Kontext der öffentlichen Verwaltung mit dem Zielsystem OKR hat.

Zu meiner Freude meldeten sich Jana und Björn Stecher von 1000 Elephants. Beide konnten mit OKR vielfältige Erfahrungen sammeln. In dieser Folge beleuchten wir ein ganzes Bündel an Einsatzmöglichkeiten für OKRs: von der öffentlichen Verwaltung, hin zur Vertriebsorganisation im Konzern oder OKRs zur Unterstützung des Coachings und der ehrenamtlichen Arbeit.

Besonders gut gefällt mir, dass Jana und Björn die OKRs als Tool zur Führungsarbeit und zur Entwicklung einer lernenden Organisation einsetzen und sich damit deutlich von einer „Methodenorientierung“ abgrenzen.

Kurz gesagt: Falls du dich für OKRs in regulierte Umfeldern interessierst oder ganz einfach einen ganz neuen Blick auf das Thema Zielsysteme haben möchtest, dann ist diese Folge eine Fundgrube. Und ganz nebeneinander erfährst du auch, was es mit den 1000 Elefanten auf sich hat.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Zuhören.

Unsere Themen in dieser Episode

  • Jana und Björn stellen sich vor
  • Wofür steht 1000 Elephants?
  • Was hat Jana & Björn zu OKR gebracht?
  • Wo setzt ihr OKRs ein?
  • Ein systemischer Blick auf OKRs
  • OKR im Coaching
  • OKR und die “Operationalisierung” des Warums!
  • OKR und die Balanced Score Card in einer Vertriebsorganisation
  • OKR als Tool der lernenden Organisation
  • OKR im Ehrenamt
  • OKR in der Verwaltung
  • Tipps von Jana & Björn für den Einsatz von OKR in regulierten Bereichen
  • Verabschiedung

Tipps von Jana & Björn für den Einsatz von OKR

Wie kann ich den Einstieg finden in das Thema OKR in regulierten Bereichen?

Jana:

  • Habt den Mut, die Methode OKR für den Zweck einzusetzen, für die sie eigentlich gedacht ist. Fangt in eurem eigenen Bereich, bei eurem eigenen Team an. Fragt euch, was wollt ihr beispielsweise bis zum Ende des Jahres 2022 erreichen? Am Anfang ist ein qualitatives Ziel ausreichend.
  • Legt auf keinen Fall den Fokus auf die Methode OKR. So nach dem Motto, ok, wir führen jetzt Objectives & Key Results ein.

Björn:

  • Überlegt euch auch, wo ihr gemeinsam hin wollt. Das muss nicht die große Vision sein, sondern ein kleiner Nordstern reicht völlig aus.
  • Wenn ihr den kleinen Nordstern habt, überlegt, welche 5 Schritte ihr euch für das Jahr 2022 vornehmen wollt. Schreibt diese Ziele auf und diskutiert sie gemeinsam.
  • Dann überlegt, wie würdet ihr am Ende des Jahres bei Brezeln über eure Ergebnisse reden? Was würdet ihr dann erzählen?
  • Und, was in der OKR Literatur kaum vorkommt, arbeitet mit systemischen Fragen, wie beispielsweise: Woran merken andere, dass ihr dem Zielzustand näher kommt? Oder arbeitet mit paradoxen Fragen: Was müsst ihr tun, damit ihr eurer Ziel auf jeden Fall verfehlt?
  • Habt den Mut zu diesen Fragen, denn sie öffnen Perspektiven und ermöglichen eine kreative Ebene. Außerdem werdet ihr schnell ganz konkret.

Jana:

  • Wichtig für den Verwaltungskontext: Zielsysteme sind in der Wirtschaft geübt und bekannt, aber in der Verwaltung gibt es noch wenig Erfahrung damit. Es gibt Irritation, wenn ihr jemanden fragt: Was ist dein Zielzustand am Ende des Jahres. Lasst euch nicht von dieser Irritation abschrecken, sondern nutzt sie als Potential für die Veränderung.
comments powered by Disqus